HIFU

4D Hautstraffung

 

HIFU = Hochintensiver fokussierter Ultraschall

Das Besondere an HIFU (daher die Bezeichnung „Softlift“) ist, dass auch die tieferen Schichten der Haut, die sich normalerweise beim Facelift nur mittels kosmetischer Chirurgie mobilisieren lassen, erreicht werden können, ohne dabei die Hautoberfläche zu schädigen.

Hoch fokussierter Ultraschall (HIFU) setzt kleine Mikroverletzungen in verschiedene Hautschichten. Dabei wird das Gewebe punktuell auf 70 bis 80 Grad erhitzt. Die darauffolgende Wundheilung führt zu einer Restrukturierung des Gewebes was zu einer Erhöhung von Kollagen und Elastin führt. Die Haut wird praller und straffer.

Der hochfokussierte Ultraschall (HIFU) wirkt nicht nur in der Dermis sondern auch unmittelbar auf die oberste Muskelschicht der Haut (SMAS = superficial muscular aponeurotic system) um tiefgreifende Straffung des Gewebes zu ermöglichen.

Die Straffung des Gewebes erfolgt nach der Behandlung über einen Zeitraum von 1 – 1,5 Jahren. Erste Resultate sind unmittelbar nach der Behandlung sichtbar.

Anwendungsgebiet?

  • Korrektur des Gesichtsovals
  • Faltenreduzierung
  • Lifting der Wangenpartie
  • Augenbrauenlifting/Tränensäcke
  • Reduktion von Krähenfüssen
  • Lifting von Zornesfalten/Stirnfalten/Nasolabialfalten
  • Reduktion von Lippenfalten
  • Nicht chirurgisches Facelift
  • Doppelkinnreduktion
  • Halsstraffung
  • Dekolleté Straffung
  • Bodystraffung

 

Wie viele Behandlungen braucht es?

In der Regel reicht eine Behandlung. Nach einer Behandlung werden bereits sehr gute Resultate erreicht. Je nach gewünschten Ergebnissen kann frühestens nach 6 Monaten eine weitere Behandlung durchgeführt werden.

Nebenwirkungen?

Da die oberen Hautschichten durch den hochfokussierten Ultraschall nicht verletzt werden, können Sie nach der Behandlung Ihren normalen Tätigkeiten nachgehen. In einigen Fällen kann es zu leichten Rötungen oder Schwellungen kommen, die rasch abklingen. Ebenfalls kann es zu einer leichten Berührungsempfindlichkeit und einem leichten Prickeln kommen, welches einige Wochen anhält. In seltenen Fällen kann es blaue Flecken geben und zu einem vorübergehenden lokalen Taubheitsgefühl kommen. Diese Nebenwirkungen sind komplett reversibel und verschwinden nach ein paar Tagen. Sollten Sie im Behandlungsbereich an Herpes Simplex leiden, so kann die Behandlung wieder Herpes auslösen. Es empfiehlt sich hier prophylaktisch zu arbeiten

 

Kontraindikationen

  • Fillers im Behandlungsbereich
  • Fadenlifts
  • Metallimplantate im Behandlungsbereich
  • Herzschrittmacher oder andere elektrische Implantate
  • Blutgerinnungsstörung/Bluterkrankheit
  • Krebs
  • Schwangerschaft
  • Akne im Behandlungsbereich

 

Wann sind die endgültigen Resultate zu sehen?

Die Behandlung stimuliert die körpereigene Regeneration (Kollagenaufbau) für die folgenden 3-6 Monaten, so dass eine nachweisliche Auffrischung und Straffung der tiefen Gewebeschichten (SMAS = Superficial Muscular Aponeurosis System) unter der Haut entsteht.

Ergänzende Behandlungen?

  • Aquafacial
  • Microdermabrasion
  • Radiofrequenztherapie

 

Wie entsteht der Straffungseffekt?

Diese Ultraschallenergie führt dazu, dass Gewebe sich zusammenzieht und sich dadurch strafft und festigt. Das ist der sogenannte Ersteffekt. Der Zweiteffekt, und das ist eigentlich der noch Wirkungsvollere, der dem Körper diese kleinen Läsionen, die dadurch entstanden sind, repariert und dann neue Bindegewebezellen gebildet werden, neues Kollagen sich entwickelt, neue Fibroblasten einspriessen und dadurch nach und nach einen Haustraffungseffekt entsteht.

Ist diese Behandlung schmerzfrei?

Die Behandlung ist nicht schmerzfrei. Man fühlt diese kleinen Punkte, die sich anfühlen wie Nadelstiche.

Es ist gut auszuhalten, aber schmerzfrei ist es nicht.

Wie schnell sieht man die Verbesserung?

Die ersten Ergebnisse beim HIFU Facelift haben wir eigentlich sofort. Das ist dieser Soforteffekt. Der Rest dauert zwischen 3-4 Monate, es kann auch bis zu 6 Monate dauern, weil der Körper diese kleinen Schäden, die da entstanden sind, repariert und dadurch neue Kollagenfasern und neues Bindegewebe entsteht.

Wann ist man wieder gesellschaftsfähig?

In der Regel ist man sofort nach der Behandlung gesellschaftsfähig. Selten kann es zu kleinen Rötungen kommen, welche schnell abklingen und überschminkt werden dürfen.

 

Duer

Ca. 1-2 Std.